» Startseite » Aktuelle Berichte » E-Mobility für Bäcker

E-Mobility für Bäcker


30.04.2019

In Kooperation mit der Firma Maxus startet FGS mit seinem ersten E-Liner für Bäcker auf der Basis des FGs Low-Liners.
Als Basis wurde das EV 80 Fahrgestell der Firma Maxus verwendet. Aus FGS Sicht, das derzeit einzige Fahrgestell, welches sinnvoll für so große Kofferaufbauten mit Tandemachse verwendet werden kann.
Um das Batteriegewicht zu kompensieren wird das Fahrzeug nach Verordnung auf 4250kg typisiert.
Mit einer Kofferlänge von 5.400mm bietet der abgebildete FGS E-Liner eine Nutzlast von ca.1200kg und ist trotzdem mit dem B-Führerschein fahrbar.
Mit seiner großen Antriebsleistung von bis zu 96KW ist der E-Liner sogar auflastbar bis auf ein GG 4.700kg.
Die Batterien aus Lithium-Eisen-Phosphat sind langlebig und auch als sicher eingestuft. Die Reichweite bei guter Ausnutzung der Rekuperation geben wir bei der abgebildeten Aufbaugröße mit 120km an. Wie mit allen FGS Low-Linern ist das Fahrzeug nach ECE R13 geprüft und nach EU-Richtlinien modifiziert.
Das Fahrzeug wurde am 16.04.2019 der Firma Lechtermann und Pollmeier übergeben. Wunsch der Fa.Lechtermann und Pollmeier war es unter anderem auch, dass das E-Mobil das gleiche Ladevolumen hat als die Fahrzeuge mit Verbrennungsmotor. Dies konnte aus unserer Sicht in der Größe nur mit dem Maxus EV80 erfüllt werden. Erste Fahreindrücke sind auf jeden Fall auch positiv.  

 
Verstanden

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Ihren Besuch stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren